THL Gebäude sichern

Aufgrund eines Starkregens drohte Wasser in das Gebäude einer metallverarbeitenden Firma in Goldkronach zu laufen. Mithilfe einer Tauchpumpe und Sandsäcken konnte dies allerdings noch rechtzeitig verhindert werden. Da die Auskunft des Wetterradars noch weiteren Niederschlag ankündigte, wurde vorsorglich mithilfe eines vorhanden Baggers einer anwesenden Baufirma ein Graben gezogen in dem das Wasser abfließen konnte. Da ziemlich zeitgleich die Meldung über eine überschwemmte Straße in Nemmersdorf eintraf wurden die Einsatzstellen aufgeteilt. Die alarmierten Kräfte aus Goldkronach kümmerten sich um die Sicherung des Gebäudes, während die Kameraden aus Nemmersdorf die Straße in Ihrem Ort reinigten. Der Gerätewagen der Feuerwehr Nemmersdorf brachte im weiteren Verlauf vorsorglich noch Sandsäcke an die Einsatzstelle in Goldkronach.


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung FME, Sirene, Fax, SMS
Einsatzstart 7. August 2019 14:27
Mannschaftstärke 13
Einsatzdauer 1 Stunde
Fahrzeuge MZF
HLF 20/16
GW
Alarmierte Einheiten Feuerwehr Goldkronach
Feuerwehr Nemmersdorf